morgens und abends pflegeroutine

Unsere Haut hat morgens und abends ganz unterschiedliche Bedürfnisse – ganz wie unser Körper. Während es uns morgens nach einem Kaffee und einer Extraportion Koffein steht, so greifen wir abends doch lieber zu einem heißen Tee mit beruhigenden Inhaltsstoffen. Nichts anderes möchte unsere Haut auch, eine Pflegeroutine!

Tagsüber ist unsere Haut vielen schädlichen Umwelteinflüssen und verschiedenen Reizen ausgesetzt: Luftverschmutzung, UV-Strahlen, freie Radikale, Wind und Wetter – kein Wunder also, dass wir unsere Haut gut schützen müssen.

Anders verhält es sich abends und nachts. Wir sind weniger schädlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt und die Haut beginnt ihren Regenerationsprozess, der wesentlich ist, damit deine Haut sich am nächsten Tag wieder neuen Herausforderungen stellen kann.

Außerdem hilft dir eine feste Pflegeroutine dabei, deiner Haut immer die perfekte Gesichtspflege zukommen zu lassen, auch wenn die Zeit einmal knapper wird.

creme

Weiche Hände durch CBD – jetzt!

Sag „Ja“ zu seidig-weichen Händen mit CBD und Aloe Vera – und wir machen dir die Entscheidung sogar noch leichter: Mit dem Code "12KOSMETIK" kannst Du 12% auf unsere Handcreme sparen!

Jetzt Kaufen

Nachstehend ein paar essentielle Schritte, die sowohl in deiner Morgenroutine als auch in deiner Abendroutine auf keinen Fall fehlen sollten.

infografik Pflegeroutine

Morgenroutine

Wenn wir morgens aufstehen, dann wollen wir vor allem eins: es soll möglichst unkompliziert sein! Zeit am Morgen ist Mangelware und Du möchtest dich sicherlich nicht mit vielen, unnötigen Schritten bei der Pflege deiner Haut aufhalten – Qualität vor Quantität ist die Devise! Dennoch gibt es einige unerlässliche Schritte, die deine Haut auf den Tag vorbereiten.

Der erste wichtige Schritt in der Pflegeroutine ist eine optimale Reinigung deiner Haut. Ein Spritzer Wasser reicht dabei leider nicht aus. Mithilfe einer milden Lotion, einem Gel oder Schaum kannst Du deine Poren sanft reinigen und deine Haut so optimal auf die anschließende Pflege vorbereiten. Verwende am besten lauwarmes Wasser und tupfe dein Gesicht anschließend mit einem sauberen Handtuch trocken.

Um eventuelle Unreinheiten und ölige Stellen zu klären, kannst Du noch zu einem Toner oder Gesichtswasser greifen, die antibakteriell wirken und für weniger Glanz untertags sorgen. Gesichtswasser sind für jeden Hauttyp geeignet!

Anschließend kannst Du zu einem Serum und einer Augencreme greifen. Ein Serum versorgt deine Haut tagsüber mit Feuchtigkeit und zieht besonders schnell in die Haut ein. Auch deine empfindliche Augenpartie sollte eine Extraportion Pflege erhalten: die Haut unter den Augen ist besonders dünn und sensibel, deshalb ist es wichtig, dass Du sie schützt.

Nachdem das Serum eingezogen ist, kannst Du eine kleine Menge deiner Augencreme auf den Ringfinger geben und sie sanft einklopfen. Eine Augencreme kann dabei helfen, kleine Fältchen sichtbar aufzupolstern und deine Augen wacher erscheinen zu lassen.

Als letzten Schritt empfehlen wir dir eine Creme mit ausreichend Lichtschutzfaktor zu verwenden. Gerade im Sommer ist es immens wichtig, dass Du eine Gesichtspflege verwendest, die deine Haut vor UV-Strahlung schützt. Vitamin C in der Tagescreme polstert deine Feuchtigkeitsspeicher auf und schützt zudem vor freien Radikalen.

Abendroutine

Nach einem langen Arbeitstag freuen wir uns immer besonders uns die Strapazen des Tages wörtlich von der Haut zu waschen. Schweiß, Make-Up, Feinstaub und Bakterien sammeln sich über den Tag in unseren Poren an – und das muss alles richtig entfernt werden, damit deine Haut sich über Nacht regenerieren kann.

Als ersten Schritt kannst Du Make-Up mit Hilfe eines Abschminkmittels entfernen. Gerade an den Augen ist es wichtig, dass Du nicht zu viel reibst, da die Haut hier sehr dünn und empfindlich ist. Danach kommt die alles entscheidende Reinigung: Gesichtspflege wirkt immer besser, wenn die Poren und die Haut frei von jeglichen Rückständen sind.

Nach der Reinigung kannst Du eventuelle Überreste noch mit einem in Gesichtswasser getränkten Wattepad vollständig abnehmen. Deine Haut ist nun bereit für die abendliche Pflege!

Auch abends ist ein Gesichtsserum sicherlich sinnvoll, denn nachts werden die Feuchtigkeitsspeicher deiner Haut aktiv aufgefüllt. Mit einem feuchtigkeitsspendendem Serum unterstützt Du deine Haut optimal bei dieser Aufgabe.

Nachts kannst Du zu einer reichhaltigen Augencreme greifen, denn Du kennst sicher das Gefühl, dass die Haut um die Augen nach einem langen anstrengenden Tag spannt und sich trocken anfühlt? Trage deine Augenpflege direkt nach dem Serum auf.

Abends empfehlen sich Anti-Aging Produkte, beispielsweise mit Retinol, besonders. Retinol unterstützt den natürlichen Regenerationsprozess und bekämpft über Nacht erste Anzeichen der Hautalterung. Trage die Creme großzügig auf Gesicht, Hals und Dekolleté auf und lasse sie im besten Fall einziehen.

Für die Extraportion Feuchtigkeit kannst Du vor dem Zubettgehen noch eine Schlafmaske auftragen. Diese Masken wirken über Nacht ein, sind der perfekte Feuchtigkeits-Boost und lassen deine Haut morgens erstrahlen. Und fertig ist die perfekte Pflegeroutine!