Reife Haut

Reife Haut bezeichnet normalerweise die Haut ab 40. Doch bereits ab Mitte 20 nimmt die Schweißdrüsen- und Talgproduktion kontinuierlich ab und die ersten Anzeichen der Hautalterung werden sichtbar.

Die Haut verliert an Feuchtigkeit und Elastizität und es bilden sich infolgedessen mehr Falten. Wir möchten dir dabei helfen, die ersten Anzeichen von reifer Haut zu erkennen und die passende Hautpflege für dich zu finden.

Was sind die Merkmale reifer Haut?

Reife Haut zeigt erste Anzeichen von Falten auf der Stirn und um Mund und Augen herum und neigt zu trockenen Stellen im Gesicht. Die Merkmale dieses Hauttyps können sehr gut mit denen von trockener Haut verglichen werden.

Rötungen und leichte bis starke Abschuppungen an den Wangen, trockene Stellen vor allem um Mund und Nase herum nehmen mit steigendem Alter zu. Die feine Haut um die Augen ist besonders betroffen, denn die Haut wird durch den Feuchtigkeitsverlust durchlässiger und ist so anfälliger für Eindringlinge von außen.

Merkmale und Eigenschaften von reifer Haut im Gesicht

Wie bereits erwähnt sind die Merkmale und Eigenschaften von reifer Haut mit denen von trockener Haut vergleichbar. Durch den Abbau von Kollagen in der Hautstruktur verliert die Haut außerdem an Elastizität und Spannkraft.

In der Folge wirkt die Haut im Gesicht schlaff und kraftlos und auch die Pigmentierung der Haut kann sich verändern und es kommt zu den sog. Altersflecken. Da die Durchblutung der Haut nur noch verlangsamt abläuft erscheint der Teint oftmals fahl und blass.

Falten, entstanden durch Mimik, Lebensweise und Umwelteinflüsse, vertiefen sich vor allem um die Augen, den Mund und auf der Stirn. Auch die Folgen von Sonneneinstrahlung werden mit zunehmendem Alter sichtbarer – so kann es zu dunklen Flecken oder erschlaffter Haut kommen.

Merkmale und Eigenschaften von reifer Haut am Körper

Auch am Körper verliert die Haut an Feuchtigkeit und Spannkraft, die Elastizität der Haut nimmt mit zunehmendem Alter ebenfalls ab.

Inzwischen gibt es Produkte auf dem Markt, die nicht nur pflegen sondern auch die Elastizität der Haut wieder verbessern, wie zum Beispiel Produkte, in denen das Coenzym Q10 enthalten ist: hierbei handelt es sich um ein Antioxidans, das unserer Haut hilft, die natürliche Abwehrfunktion der Haut zu stabilisieren und sie wo weniger anfällig für externe Faktoren, wie zum Beispiel Schädigungen durch Sonne, zu machen. In der Folge gewinnt die Haut wieder an Spannkraft und sieht praller aus.

Was ist reife Haut?

Reife Haut ist das natürlichste der Welt und doch gibt es einige Faktoren, die die ungewollte vorzeitige Hautalterung der Haut begünstigen. Spätestens durch die Menopause eintretende Hormonumstellung trägt dazu bei, dass die Haut sich maßgeblich verändert.

Die Haut braucht jetzt mehr denn je eine Hautpflege, die schützt und Feuchtigkeit spendet. Sie zeichnet sich durch ein trockenes, manchmal dadurch fahl wirkendes Hautbild aus und die Haut neigt zu Falten.

Reife Haut infografik

Was hilft bei reifer Haut?

Den Prozess des Älterwerdens können wir nicht aufhalten, egal, wie sehr wir es wollen.

Wir können allerdings die Anzeichen der Hautalterung reduzieren und durch eine ausgewogene Ernährung, guten Schlaf und wenig Stress den Körper dabei unterstützen, die Haut mit mehr Feuchtigkeit zu versorgen.

Außerdem ist eine ausreichende Anti-Aging Pflege ratsam, denn mit steigendem Alter müssen wir unser größtes Organ noch mehr pflegen.

Welche Pflegeprodukte sollte man bei reifer Haut verwenden?

Ganz wie bei trockener Haut ist es wichtig, auf eine feuchtigkeitshaltige und regenerierende Pflege und vor allem auch auf Inhaltsstoffe zu setzen, die die Hautbarriere stärken und das Kollagengerüst wieder aufbauen.

Inhaltsstoffe

Du hast bestimmt schon von von den Anti-Aging Alleskönnern gehört. Neben Hyaluronsäure und Vitamin C zählt auch Vitamin A (besser bekannt als Retinol) dazu, und auch Resveratrol kommt eine wichtige Rolle zu.

Wichtig ist, dass deine Hautpflege ab einem gewissen Alter mehr dieser Wirkstoffe enthält, also mehr Vitamine und Antioxidantien, um die Hautbarriere gegen Umwelteinflüsse zu schützen.

Hyaluronsäure hilft dabei, Feuchtigkeit in der Haut zu binden und diese so vor Austrocknen zu schützen. Dafür muss die Hautbarriere allerdings in einem guten Zustand sein, da sonst die ganze Feuchtigkeit wieder nach außen tritt und somit nicht nachhaltig zum Erfolg führt.

Retinol und Vitamin C stimulieren die Neuproduktion von Kollagen – die Haut sieht dann wieder aufgepolsteter und praller aus und kleine Fältchen können langsam wieder verschwinden.

Resveratrol ist ein Antioxidans, das aus der Weintraube stammt. Ihm wird nach gesagt, den Hautalterungsprozess zu verlangsam, das Hautbild zu verfeinern und kleine Fältchen zu glätten. Außerdem schützt es vor freien Radikalen und bewahrt die Haut vor schädlicher UV-Strahlung.

Serum

Ein ganz wesentlicher Schritt nach der gründlichen Reinigung von Gesicht, Hals und Dekolleté ist die Verwendung eines Serums. Dieses ist ein essentieller Schritt in der Anti-Aging Hautpflege, denn es pflegt reife Haut nachhaltig und spendet viel Feuchtigkeit.

Du solltest zu einem Produkt greifen, das eine hohe Konzentration an Hyaluronsäure aufweist, denn je höher die Potenz ist desto besser für deine Haut.

Unsere Produkte von Nordic Cosmetics können auch für die reife Haut angewendet werden. Unser Serum kann großzügig morgens und abends auf Gesicht, Hals und Dekolleté verteilt werden, um so die Feuchtigkeitsspeicher aufzufüllen.

Zudem ist Hyaluronsäure sehr gut verträglich, und auch wenn Du nie empfindliche Haut hattest, so kann es sein, dass sich das mit den Jahren ändert und deine Haut schneller auf ungewohnte Pflegeprodukte reagiert.

Außerdem ist ebenfalls Vitamin E enthalten, das sogenannte Zellschutzvitamin, dass der Haut erneut Widerstandsfähigkeit verleihen kann.

Tagescreme

Nach der Anwendung eines Serums empfiehlt sich auch hier eine Tagescreme. Diese sollte neben einem Anti-Aging Produkt auch genug Lichtschutzfaktor bieten, um die dünner werdende Haut vor schädlicher UV-Strahlung zu schützen. Denn die richtige Pflege trägt dazu bei, Anzeichen der Hautalterung über den Tag weniger sichtbar zu machen (z.B. Falten reduzieren).

Unsere revitalisierende Anti-Aging Creme von Nordic Cosmetics mit CBD und Retinol vermindert die Faltentiefe erwiesenermaßen um 31%. Die feuchtigkeitsspendende Formel und das enthaltene Retinol sorgen für einen ebenmäßigen, strafferen Teint.

Feine Linien und Falten werden geglättet und Anzeichen der Hautalterung (die durch viel Sonne begünstigt wurden) verringert. Die enthaltenen Inhaltsstoffe pflegen und beruhigen die Haut und helfen ihr dabei, sich ihren täglichen Aufgaben zu stellen.

Nachtcreme

Auch die Hautpflege über Nacht spielt eine wichtige Rolle, denn wie Du wahrscheinlich weißt, laufen über Nacht viele Regenerationsprozesse in der Haut ab und die Feuchtigkeitsspeicher werden aktiv aufgefüllt.

Diese Zeit ist essentiell, die Haut braucht diese Ruhephasen (ohne UV-Strahlung oder Umwelteinflüssen ausgesetzt zu sein und ohne Tragen von Make up), um sich optimal wieder auf den nächsten Tag vorbereiten zu können.

Die Nachtcreme von Nordic Cosmetics ist perfekt für reife Haut geeignet. Das enthaltene Vitamin E (auch Tocopherol genannt) und Arganöl pflegen die Haut ab 40 optimal.

Vitamin E ist ein sehr potentes Antioxidans, das die Haut aktiv vor freien Radikalen schützen kann und die Hautbarriere stärkt, denn es regt die Zellerneuerung an.

Das ist so wichtig, weil sich die Hautbarriere im Alter immer weiter abbaut, sodass schädliche Umweltflüsse leicht in die Haut eintreten und Feuchtigkeit leichter austreten kann.

Arganöl ist nicht nur für reife Haut gut geeignet: es wirkt entzündungshemmend und antibakteriell, und hilft deiner Haut, die Balance wieder herzustellen.

Was muss ich bei meiner Ernährung beachten?

Eine ausgewogene Ernährung, viel Flüssigkeit und die richtig Pflege helfen dir dabei, dein jugendliches Aussehen zu bewahren. Du solltest viel auf ungesättigte Fettsäuren wie Omega 3 und 6 zurückgreifen und mindestens zwei Mal am Tag zu Obst und Gemüse greifen, denn diese helfen deinem Körper und deiner Haut dabei, sich vor freien Radikalen zu schützen.

Allgemein gesprochen, sollte deine Ernährung viel Vitamin A und C enthalten. Vitamin A hilft deiner Haut bei der Herstellung neuer Zellen und Vitamin C unterstützt die Haut bei der Abwehr freier Radikale und beim Aufbau des Kollagengerüsts.

Vitamin A-haltige Lebensmittel sind beispielsweise Fisch, Nüsse und Kohlgemüse und kalziumhaltige Tierprodukte wie Milch, Butter und Käse.

Vitamin C findest du vorwiegend in Zitrusfrüchten, aber auch in Paprika, Spinat und Tomaten.

Davon solltest Du lieber die Finger lassen:

Da reife Haut trockener Haut in der Struktur sehr ähnlich ist, solltest Du vor allem auf Lebensmittel verzichten, die deinem Körper große Mengen an Wasser entziehen.

Dazu gehören vor allem Salz, Zucker und Kaffee. Ebenso solltest Du Fleisch und Wurst meiden, sie gelten in der Dermatologie als echte Faltenbeschleuniger und wir wollen uns das Alter ja genau nicht ansehen lassen!

Außerdem solltest Du bei deiner Pflege darauf achten, keine zu aggressiven Reinigungsprodukte zu verwenden, denn die Haut wird im Alter nicht nur trockener sondern auch empfindlicher.

Fazit

Ganz gleich, ob für die Haut ab 50, 60 oder 70 – für alle gilt im Prinzip dasselbe: wir sollten auf eine gute Anti-Aging Pflege setzen, das Gesicht immer gründlich von Make-up reinigen, viel Wasser trinken, uns ausgewogen ernähren und uns viel an der Frischen Luft aufhalten.

Mit vorschreitendem Alter braucht die Haut immer mehr feuchtigkeits- und fetthaltige Pflege, es kann also sein, dass Du mit den Jahren immer reichhaltigere Produkte verwenden musst, um deine Haut mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen zu können.